Wie Ketone uns nicht nur antreiben, sondern auch unsere Genexpression verändern

Veröffentlicht: 17. Juni 2019
how-ketones-may-not-only-be-fueling-us-but-changing-our-gene-expressionplay-icon

Wie Ketone uns nicht nur antreiben, sondern auch unsere Genexpression verändern

Das Vorhandensein von Ketonen in unserem Körper ist nicht nur gut, um uns zu helfen, mit Fetten als Brennstoff zu laufen oder um unsere kognitiven Funktionen zu verbessern oder um uns beim Abnehmen zu helfen. Nein, ob Sie es glauben oder nicht, diese Ketone beweisen jetzt, dass sie in der Lage sind, unsere Gene und die Art und Weise zu verändern, wie unser Körper Signale sendet und empfängt. Sie haben im Wesentlichen einen eigenen Geist. Dies ist eine ziemlich verdammt coole Wissenschaft, die langsam veröffentlicht wird. Hey, ich bin Thomas DeLauer von Keto-Mojo und heute brechen wir zusammen, wie Ketone uns nicht nur antreiben, sondern verändern.

Die Rolle von Beta-Hyroxybutyrat

Sie sehen, Beta-Hydroxybutyrat ist als Lygen bekannt. Jetzt beeinflussen Lygene Rezeptoren in unserem Körper auf Zellen. Zum Beispiel löst Beta-Hydroxybutyrat einen spezifischen Rezeptor auf einer Zelle aus, die als HCAR2-Rezeptor bekannt ist. Das bedeutet nun, dass der Körper ein Keton als etwas anderes erkennen kann. Ich werde das verstehen. Zunächst klingt es ein wenig komplex, aber ich verspreche, dass es eigentlich recht einfach ist. Dies bedeutet im Wesentlichen, dass eine Zelle, wenn sie Beta-Hydroxybutyrat, den Hauptkörper des Ketons, sieht, ihre eigene Fähigkeit und ihren eigenen Rezeptor hat, dieses Keton tatsächlich zu erkennen und zu wissen, wenn wir zu viel Keton im Weg haben. Das heißt also, wenn ein Haufen Ketone in den Körper gelangt, weil wir in Ketose sind, kann die Zelle sagen: Oh, warte, ich habe genug Ketone gesehen, ich kann die Produktion verlangsamen. Das heißt, es erzeugt eine eigene Rückkopplungsschleife, die der von Hormonen sehr ähnlich ist.

Was ist das FFAR3-Gen?

Warum ist das so faszinierend? Nun, es ist die einzige Kraftstoffquelle im Körper, die dies tun kann. Bei Glukose ist dies nicht der Fall. Wenn wir zum Beispiel eine Menge Kohlenhydrate zu viel essen, sagen unsere Zellen nicht nur, dass Sie die Produktion von Glukose stoppen können. Nein, Glukose wird dort bleiben. Aber unser Körper hat die Fähigkeit zu sagen, hey, die Produktion von Ketonen für eine Minute zu stoppen. Der Grund, warum dies so faszinierend ist, ist, dass Ketone im Wesentlichen ein Gehirn haben. Und unsere Zellen haben im Wesentlichen ein Gehirn für Ketone, so dass es ein wirklich interessanter Prozess ist. Ein weiteres wirklich klares Beispiel hierfür ist das sogenannte FFAR3-Gen. Okay, dieses FFAR3-Gen ist sehr stark reguliert, und es ist häufig in dem zu finden, was als sympathisches Nervensystem bezeichnet wird. So wie wenn wir unsere Kampf- oder Fluchtinstanz einschalten, wenn wir aus irgendeinem Grund ausgelöst werden und unsere Herzfrequenz steigt und wir in das sogenannte sympathische Nervensystem gehen, aktivieren wir dieses Gen. Nun, das Interessante an der Wissenschaft ist der Beweis, dass die ketogene Ernährung und das Vorhandensein von Beta-Hydroxybutyrat dieses FFAR-Gen tatsächlich beeinflussen. Sie wirken sich bis zu dem Punkt aus, an dem unsere Herzfrequenz sinkt, und wir gehen nicht mehr so sehr auf dieses sympathische Nervensystem ein. Haben Sie jemals bemerkt, dass Ihre Herzfrequenz, wenn Sie eine ketogene Diät einhalten, etwas niedriger ist und Sie Cardio betreiben können, ohne dass Ihre Herzfrequenz ganz so hoch ist? Das liegt einfach daran, dass es uns auf genetischer Ebene betrifft.

Was macht das kurzkettige Fettsäurebutyrat?

Das ist sehr tiefgreifendes Zeug. Lassen Sie uns nun einen Schritt weiter gehen. Sie sehen, Beta-Hydroxybutyrat ähnelt, wie der Name schon sagt, etwas, das als Butyrat bekannt ist. Sehen Sie, Butyrat ist eine kurzkettige Fettsäure, die natürlich in unserem Körper produziert wird, wenn wir Ballaststoffe oder bestimmte gute Lebensmittel verdauen. Und Butyrat macht einige wirklich erstaunliche Dinge. Okay, es beeinflusst die sogenannte Gentranskription und kann tatsächlich dazu führen, dass unsere Genetik einige der Entzündungen in unserem Körper abschwächt. Sehr gut, wenn wir nicht viel Entzündung wollen. Wenn also unser eigenes genetisches System eingeschaltet wird, um Entzündungen zu lindern, sind wir in einem wirklich guten Zustand. Nun, das ist aus Butyrat. Aber Beta-Hydroxybutyrat, das Keton, sieht Butyrat so ähnlich, dass es dasselbe tut. Das bedeutet, dass wir durch die Anwesenheit von Ketonen in unserem Körper zu jeder Zeit, nachdem wir uns in einem Zustand der Ketose befunden haben, tatsächlich eine so genannte Deacetylase-hemmende Wirkung erzielen können. Nun, da & #8217; komplex ist, aber im Wesentlichen bedeutet dies, dass wir ständig unser genetisches Potenzial zur Modulation von Entzündungen einschalten. Auch hier wird Zucker dies nicht tun. Ketone haben ihren eigenen Verstand.

Alles, was ich hier beschreibe, ist der perfekte Grund, warum Sie Ihre Ketone testen müssen. Es ist keine einfache Gleichung. Es ist nicht so einfach, mehr Fette zu essen, Ketone steigen an. Das funktioniert nicht so, zumal unser Körper diese Rückkopplungsschleife hat, in der wir eine Menge Ketone im Körper haben und eine Menge Fette essen können, aber unsere Zellen werden sie nicht immer akzeptieren. Und es könnte ein Signal senden, um die Produktion von ihnen zu verlangsamen. Der Punkt ist also, dass wir häufig testen müssen, um die Zyklen unseres Körpers und unsere Bioindividualität zu kennen. Weil Ketone, wie ich es schon oft in diesem Video gesagt habe, ihre eigenen Gedanken haben. Und sie revolutionieren die Art und Weise, wie unsere Genetik funktioniert, und sie revolutionieren unser eigenes genetisches Potenzial. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Rätselraten aus der Gleichung herausnehmen und die Messung dem Messgerät überlassen. Und stellen Sie sicher, dass Sie diesen Goldstandard verwenden, wenn es um die Keton-Blutuntersuchung geht, und wir sprechen über das Keto-Mojo-Messgerät. Wir sehen uns im nächsten Video.

cta-booklet

Nicht auf unserer Mailingliste?
Sign up and get 5 Mouthwatering Mexican Recipes! Come spice up your life!

Bei Keto-Mojo glauben wir daran, wichtige Neuigkeiten aus der Keto-Community, Wissenschaft und Studien, großartige Keto-Rezepte, Produkte, die wir lieben, und Profile von Menschen, die uns inspirieren, zu teilen.

Join our community now and spice up your mealtime with 5 new Mexican recipes!

Show Buttons
Hide Buttons
X